MARKUS VALLEY

MoviePro nach dem Update: die beste Video-App? (iOS)

Mit der vorinstallierten Video-App in euren Smartphones kommt ihr schnell an die Grenzen, wenn es darum geht, das beste aus der Handykamera herauszukitzeln – nicht nur beim iPhone. Statt manueller Kontrolle über Belichtung und Schärfe müsst ihr gegen die Automatik arbeiten, die Einstellungsmöglichkeiten in Sachen Bildgröße und Videoqualität sind begrenzt. Im App-Store gibt es Abhilfe für das iPhone: Mavis, ProCamera, Moment und viele andere verwandeln euer Handy in eine brauchbare Filmkamera. Eine der besten Video-Apps seit langer Zeit ist FiLMiC Pro. Sie bietet komplett manuelle Kontrolle über Belichtung (ISO/Shutter), Schärfe und Weißabgleich. Dazu lässt sich der Ton ordentlich aussteuern und sogar Aufnahmen in „Log“ sind möglich, ideal für den Filmlook.

Update mit neuen Funktionen

Nun hat die App MoviePro mit ihrem Update auf Version 7 einen großen Schritt in Richtung FilMiC Pro gemacht: MoviePro bietet nun auch Schieberegler für manuelle Schärfe und Belichtung, dazu Hilfsmittel wie Fokus Peaking, Zebra, RGB-Parade u.v.m. Profis können ihre Graukarte auspacken und damit (neben den üblichen Presets) einen manuellen Weißabgleich machen, die Videobitrate lässt sich bis auf 100 Mbps hochschrauben (die Videoqualität steigt), Aufnahmen können direkt in der App eingekürzt und Belichtung sowie Farbe korrigiert bzw. optimiert werden.

Bei Bildprofilen von FiLMiC Pro oder Moment-App kann MoviePro (noch?) nicht mithalten, ist aber auch was für sehr ambitionierte Handyfilmer. Dafür punktet MoviePro im Preis mit 10,99€ gegen FiLMiC Pro, das es für 16,99€ im App-Store zu laden gibt. 

Ausgewählte Video-Apps im App-Store (iPhone):

Bessere Handy-Videos drehen

Alles zum Thema drehen mit dem Handy findet ihr im Buch „Bessere Handy-Videos – so drehst und schneidest du Filme mit iPhone & Co“, inklusive vielen Tipps zu FiLMiC Pro.

Comments are closed.